Hoffnung

Hoffnung

Ich bin das Licht der Welt

Im Zentrum leuchtet die Flamme – hell und kräftig.
Sie wächst aus der Dunkelheit und lässt die Umgebung erstrahlen.
An der einen oder anderen Stelle scheint sich die Dunkelheit noch gegen ihr Ende zu wehren.
Aber sie wird keine Chance haben. Es wird hell.

Jesus sagt dieses Wort im zeitlichen Umfeld des jüdischen Laubhüttenfestes.
Es wurde mit viel Licht gefeiert: Leuchter und Fackeln wurden entzündet.

Licht schafft Klarheit.
Licht schafft Durchblick.
Licht schafft Gewissheit.

Wer mir nachfolgt, wird das Licht des Lebens haben“.

Er wird dann wissen, was wichtig, was unwichtig ist.
Er wird den Sinn seines Lebens entdecken.
Er wird auch das Ziel seines Lebens in den Blick bekommen.

Nachfolge Jesu heißt, den Lebensregeln der Bergpredigt zu folgen, mitzubauen am Reich Gottes – schon hier und jetzt, wenn auch in kleinen Schritten und ganz unvollkommen.

Das Licht Gottes kommt mit Jesus in die Welt, und wir dürfen es weitertragen und in seinem Licht leben, das die Finsternisse des Lebens durchbricht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung