Konfirmandenarbeit in unserer Kirchengemeinde

Segen ...

Wenn Gott mich in der Konfirmation durch einen Menschen segnet, dann bedeutet das, ...

  • dass Gott mir in allen Lebenssituationen hilft und bei mir ist. Auch in schwierigen Situationen unterstützt er mich und steht hinter mir. Außerdem bedeutet das für mich, dass er sich immer Zeit für mich nimmt, auch wenn er viel zu tun hat.
  • dass Gott immer bei mir ist.
  • dass Gott sich zu mir wenden will, dass ich ihm wichtig bin.
  • dass ich für immer auf einem sicheren Weg laufen werde und von jedem anerkannt werde.
  • dass du ein Mitglied der Gemeinde bist, dass Gott sich zu dir wendet.
  • dass Gott an einen denkt, bei einem ist, einen beschützt, den Segen gibt.
  • dass Gott in dem Moment an mich denkt und mir seinen Segen gibt und mich beschützt.
  • dass ich meiner Meinung nach mit Gott verbunden bin.
  • dass Gott immer bei mir ist.
  • dass er mich anerkennt so wie ich bin und ihn meine Fehler nicht stören.
  • dass er mich anerkennt und mich mit Respekt behandelt.
  • dass Gott bei mir ist und mich auf meinen Wegen begleitet.
  • dass Gott mich aufnimmt und mich auf meinem Weg beschützt.
  • dass Gott mich akzeptiert, obwohl ich nicht so stark an Jesus und dem Herrn glaube. Also an die ganzen Geschichten. Aber ich kann mich trotzdem bei ihm sicher fühlen.
  • dass er mir zeigt, dass er immer noch mich haben will und mich nicht vergessen hat, sondern eher mich noch näher an ihn bringt. Ein Pastor verbindet mich mit Gott stärker.
  • dass Gott immer da ist.
  • dass ich beschützt werde.
  • dass Gott zu mir über einen Menschen spricht und mir eine Botschaft überbringen möchte, egal ob es eine gute oder schlechte Nachricht ist, und dass er mich auf allen meinen Wegen begleitet.

Stand:  08.05.2011 00:57  




Nachrichten

-