Diakonie

Aufgabe der Diakoniepfarrerin ist die Beratung und Begleitung der Kirchengemeinden des Kirchenkreises Unna bei der Entwicklung eines diakonischen Profils und beim Aufbau diakonischer Projekte. Ziel soll dabei die Vernetzung des diakonischen Handelns in der Gemeinde mit den Hilfeleistungen von Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. sowie mit weiteren Hilfsangeboten auf dem jeweiligen Gemeindegebiet bzw. in der jeweiligen Region sein. Dazu gehört auch die Unterstützung des diakonischen Engagements durch Bildungs- und Förderangebote in Zu-sammenarbeit mit der Erwachsenenbildung im Kirchenkreis. Darüber hinaus ermöglicht die Diakoniepfarrerin Gelegenheiten zum Austausch und zur Begegnung für die ehrenamtlich Mitarbeitenden in der Gemeindediakonie.
Im Bereich von Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. ist die Diakoniepfarrerin Mitglied des Verwaltungsrates und gewährleistet den Informationsfluss zwischen Kirchenkreis, Kirchengemein-den und Diakonie Ruhr-Hellweg. Des Weiteren ist sie in den Kuratorien und Beiräten der anderen diakonischen Einrichtungen vertreten und stellt somit eine Scharnierfunktion zwischen institutionalisierter Diakonie und dem Kirchenkreis sowie seinen Gemeinden dar. Zu-gleich ist sie für die im Kirchenkreis hauptamtlich Tätigen Ansprechpartnerin in seelsorgli-chen Belangen, ermöglicht spirituelle Erfahrungsräume und sorgt für Fortbildungsangebote.
Die Diakoniepfarrerin erarbeitet Stellungnahmen zu sozialpolitischen Fragestellungen und publiziert diese gemeinsam mit dem Öffentlichkeitsreferat des Kirchenkreises. Darüber hinaus gilt es, mit Projekten sozialpolitische Stellungen des Kirchenkreises in der Öffentlichkeit darzustellen.
Im Bereich der weltweiten Diakonie sorgt die Diakoniepfarrerin für Informationsfluss zwi-schen Kirchenkreis, Kirchengemeinden und den jeweiligen Aktionen wie z.B. „Brot für die Welt“ oder „Kirchen helfen Kirchen“. Sie steht in diesem Zusammenhang als Referentin zur Verfügung. Außerdem gestaltet sie die Entwicklungsarbeit in Form der Partnerschaftsarbeit im Kirchenkreis mit.


Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der seelsorglichen Dimension in der diakonischen Arbeit. So steht die Diakoniepfarrerin im Kontakt mit dem Haus Dürerstraße der v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel in Unna, das im Frühjahr 2010 fertig gestellt wurde und von erwachsenen Menschen mit mehrfachen Behinderungen bewohnt werden soll. Sie ist außerdem beratendes Mitglied des Fachbereichsausschusses II „Diakonie und Seelsorge“ und Mitglied in der Fachkonferenz Seelsorge des Kirchenkreises. Nebenamtlich ist die Diakoniepfarrerin als Polizeipfarrerin für die Kreispolizeibehörde Unna tätig.

Ansprechpartner: Diakoniepfarrerin Anja Josefowitz


Stand:  25.03.2016 19:23  




 

Diakoniepfarrerin
Anja Josefowitz

Haus der Kirche
Zimmer 1.20
Mozartstr. 18-20
59423 Unna

Tel.: 02303/288 195
Fax.: 02303/288 157