Besuchsdienst

Impressum: EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE FRÖNDENBERG UND BAUSENHAGEN, Eulenstraße 12, 58730 Fröndenberg, Tel.: 02373-71939

Konzept "Forum Besuchsdienste"

Konzeption „Forum Besuchsdienste“ in der Ev. Kirchengemeinde Fröndenberg und Bausenhagen

Glauben leben
Bei sich selbst zuhause sein und zu anderen unterwegs

Ziel

Die vorhandenen Besuchsdienste der Gemeinde sollen konzeptionell miteinander verknüpft werden und die Mitarbeitenden sollen Angebote bekommen zur Profilierung ihrer Arbeit.

Die Kompetenzen, die die Mitarbeitenden einbringen, schöpfen sich aus ihren Alltagserfahrungen durch Begegnungen mit anderen Menschen, wie Nachbarschaftsbesuche, Krankenbesuche eines Vereinsmitglieds, Gespräche „auf der Straße“ usw. Die Kompetenzen entfalten sich durch die Freude, andere Menschen zu besuchen.
Das soll auch weiterhin Zugang bleiben.

Die Besuchsdienstmitarbeitenden ersetzen nicht die seelsorgliche Arbeit der PfarrerInnen. Sie ersetzen auch nicht andere, beispielsweise diakonische Tätigkeiten oder „Gemeindebrief-verteilen“ o.ä. von Gemeindegliedern.

Auch wissen wir um die breit gefächerte Kontaktarbeit von Mitarbeitenden der Gemeinde informell vor Ort, die aber nicht den Kriterien der Besuchsdienstarbeit unterliegt.

Gemeindliche Besuchsdienstarbeit qualifiziert sich wie folgt:

  • Die Gemeinde beauftragt und segnet zu dieser Mitarbeit. Der/Die Mitarbeitende ist somit nicht in eigenem Namen sondern im Namen der Kirchengemeinde unterwegs.

  • Die Mitarbeitenden haben die Möglichkeit, den Besuchsdienst nur für einen begrenzten Zeitraum auszuüben.

  • Die Gemeinde wird einmal jährlich einen Gottesdienst feiern, in welchem die Mitarbeitenden beauftragt und auch verabschiedet werden können (vielleicht auch vorübergehend, für eine „Auszeit“)

  • Die Gemeinde fühlt sich verantwortlich dafür, die Mitarbeitenden in dieser Arbeit zu begleiten, ihre Besuchsdienstkompetenz zu fördern und zu stärken sowie ihre Sprachfähigkeit in Bezug auf ihren Glauben zu erweitern.

Struktur

Es wird ein doppeltes Angebot gemacht:

  • Seminare / Bildungsveranstaltungen sollen angeboten werden, um die Gesprächsführungskompetenz sowie die inhaltliche Kompetenz zu relevanten Themen der Mitarbeit im Besuchsdienst (oder als Vorbereitung auf einen Besuchsdienst) zu stärken. Die Seminare sollen regelmäßig (etwa einmal im Jahr) stattfinden.

  • Durch das Angebot einer Praxisbegleitung in Form von Gesprächsabenden haben Mitarbeitende die Möglichkeit, ihre Besuchsgespräche zu reflektieren und über die Freuden und Schwierigkeiten und Herausforderungen ihrer Begegnungen im Austausch mit anderen Besuchenden zu sein.

Für die Praxisbegleitung soll es einen verbindlichen Rahmen geben, in dem Verschwiegenheit und eine Haltung des Respekts gegenüber den Besuchten und den anderen Mitarbeitenden im Besuchsdienst selbstverständlich sind.

Die Teilnehmenden verpflichten sich dazu per Unterschrift.

Die Gespräche zur Praxisbegleitung können auch von anderen Ehrenamtlichen genutzt werden, die in Einzelfällen Menschen in der Gemeinde begleiten (also nicht in Verbindung mit einzelnen Gruppen, wie sie im Anhang aufgeführt sind).

Ein Angebot zur Praxisbegleitung soll 3-4mal im Jahr stattfinden, mit Leitung durch eine/n Externe/n (d.h. einen nicht in den Gemeindezusammenhang eingebundenen Menschen).

Beide Angebote gemeinsam bilden zusammen mit der Steuerungsgruppe das

Forum Besuchsdienste

Das Presbyterium setzt eine Steuerungsgruppe (z.Zt. Frau Horn, Frau Henz-Gieselmann, Frau Heckel, Herr Heckel) ein um die Arbeit inhaltlich zu planen und zu begleiten (bestehend aus einem ehrenamtlichen Gemeindeglied, einer PresbyterIn, einem Gemeindepfarrer und einer VertreterIn des Fachbereichs Seelsorge des Kirchenkreises).

Die Kirchengemeinde wird unterstützt durch den Fachbereich Seelsorge des Kirchenkreises.

Anhang

Zur Zeit gibt es folgende Gruppen, die begleitet und gestärkt werden sollen:

  • Besuchsdienst für Neuzugezogene Leitung: Pfarrer Heckel
  • Besuchsdienst im Schmallenbachhaus Leitung: Frau Vellmer/SBH
  • Besuchsdienst im Justizvollzugskrankenhaus Leitung: Pfarrer Louis
  • Besuchsdienst „Zeit als Geschenk“ Leitung: Frau Schulte
  • Besuchsdienst Wohnpark Stift Leitung: Frau Schulte

Die Besuchsdienstarbeit kann in Zukunft auch andere Bereiche umfassen.


Stand:  20.03.2013 10:42  




Gemeindebüro:

Eulenstraße 12

58730 Fröndenberg

Tel.: 02373/71939

Fax: 02378/398727

Sprechzeiten:

Mo

09:00 - 12:00

Di

09:00 - 12:00

Do

16:00 - 18:00