Taufe

Die Taufe ist die festliche Aufnahme eines Menschen in die christliche Gemeinde.
Im Taufgottesdienst gießt dabei die Pfarrerin oder der Pfarrer Wasser über den Kopf des Täuflings.
Das Ritual geht zurück auf die Taufe Jesu durch Johannes den Täufer, die in der Bibel geschildert wird.
Die Taufe ist ein Sakrament, das alle Christen miteinander verbindet.
Sie ist im Leben eines Menschen einmalig und unwiderruflich.

Getauft werden kann grundsätzlich jeder, der noch nicht getauft ist, egal wie alt er ist.

Wir taufen in unserer Gemeinde im normalen Sonntagsgottesdienst. Um einen Tauftermin abzusprechen, melden Sie sich am besten beim Gemeindebüro oder bei einem unserer Pfarrer.

120mmtaufe

In der Regel gibt es einige Zeit vor der Taufe ein Gespräch mit dem Pfarrer, der die Taufe durchführt. Bei diesem Gespräch werden alle Fragen und der Ablauf in Ruhe besprochen.

Wenn ein Kind getauft werden soll, sollte ein Elternteil Mitglied der evangelischen Kirche sein. Ausnahmen müssen durch das Presbyterium (Gemeindeleitung) gesondert genehmigt werden, sind aber möglich.

Als Paten werden Kindern bei der Taufe Menschen an die Seite gestellt, die die Eltern bei der christlichen Erziehung unterstützen. Ein Pate reicht aus, es können aber auch mehrere Paten berufen werden. Alle, die Mitglied der evangelischen Kirche, konfirmiert und mindestens 14 Jahre alt sind, können Paten werden. Sind weitere Paten anders konfessionell gebunden, werden sie selbstverständlich als Paten anerkannt.
Wer nicht getauft ist, keiner christlichen Kirche angehört oder ausgetreten ist, kann nicht Taufpate werden.

Einen Taufspruch suchen in der Regel die Eltern oder Täuflinge den Taufspruch selbst aus. Der zuständige Pfarrer hilft Ihnen aber gerne bei der Auswahl.

Wenn Sie noch Fragen haben, stehen Ihnen ihre Pfarrer oder das Gemeindebüro selbstverständlich gerne zur Verfügung.